top of page
Stellung des Kindes
Buddha-Figur

Was ist Yin Yoga?

Yin Yoga ist eine ruhige Yogapraxis, bei der du durch langes Halten der Posen ("Asanas") in eine tiefe Entspannung kommst und sogar einen meditativen Zustand erreichen kannst. Dadurch werden tiefere Körperschichten wie Faszien und Bindegewebe erreicht.

Der Name stammt vom Yin-Yang-Prinzip aus der daoistischen Philosophie, was besagt, dass das Leben aus gegensätzlichen Kräften besteht, die einander bedingen. So wie Licht und Dunkelheit. Dabei steht Yang für Aktivität und verkörpert den männlichen, dynamischen Part (anatomisch gesehen die Muskeln), wogegen Yin für Passivität steht und den weiblichen, ruhigen Part (anatomisch gesehen das Bindegewebe, Sehnen und Bänder) darstellt.

 

Durch diese Entschleunigung bietet uns Yin Yoga also einen Ausgleich aus der hektischen Yang-Welt. Daher ist Yin Yoga auch eine wunderbare Ergänzung zu dynamischen, kraftvollen Yoga-Stilen, wie Ashtanga oder Vinyasa.

Die Wurzeln von Yin Yoga finden sich in den 80er Jahren, als der Amerikaner Paul Grilley sich von der langsamen Yogapraxis ("Daoist-Yoga") des Kampfsportlers Paulie Zink faszinieren ließ. Als Schüler von Zink entwickelte Grilley gemeinsam mit der renommierten Yogalehrerin Sarah Powers den Yogastil weiter. Sie ergänzten den Yogastil durch Komponenten der buddhistischen Philosophie und reiften ihn zum heute bekannten Yin Yoga aus.

Einige Vorteile von

Yin Yoga

Yin Yoga bietet eine breite Vielfalt an positiven Auswirkungen auf deinen Körper und Geist:

  • Dehnung von tief liegendem Bindegewebe und Faszien mithilfe der Schwerkraft

  • Lösung von An- und Verspannungen

  • dein körpereigener Energiefluss wird angekurbelt und kann tief sitzende Blockaden lösen

  • Verbesserung deiner Flexibilität und deines Bewegungsradius

  • Abbau von Stress

  • Aufbau von Resilienz und lernen, Dinge auch einfach mal geschehen zu lassen, wodurch du einen besseren Umgang mit Herausforderungen lernen kannst

  • umfangende Entspannung deines Körpers und Geistes

  • bessere Ausgeglichenheit

  • Achtsamkeit (Fokus auf das "Hier und Jetzt") und bewusste Körperwahrnehmung lernen

Yoga mit Requisiten

Wie läuft Yin Yoga ab?

 

Bei diesem langsamen Yogastil hältst du die Asanas mehrere Minuten lang (meist drei bis sieben Minuten), während du deinen Atem frei fließen lässt. Die meisten dieser Posen werden liegend oder sitzend ausgeführt. Dabei gibst du dich voll der Schwerkraft hin, um Dehnung und Entspannung zu erfahren. Du tauchst somit passiv, also ohne Muskelaktivität, in die Posen ein.

 

Ziel ist nicht, aktiv eine bestimmte Pose zu forcieren, sondern die Schwerkraft und Zeit auf deinen Körper wirken zu lassen. Die Yang-Energie wird also ganz bewusst beiseite gelegt. Das lange Halten der Posen kann dennoch mental und körperlich anspruchsvoll sein. Ganz besonders, wenn sich körperliche oder emotionale Spannungen oder Blockaden erreichst, die bereits lange und tief sitzen.

 

Zwischen den Asanas binden wir zur Harmonisierung immer wieder eine neutrale Liegeposition ein. Zur Unterstützung kannst du beim Yin Yoga gerne Hilfsmittel wie Polster, Decken und Blöcke nutzen. Alle Hilfsmittel stehen bei mir im Studio zur Verfügung.

Die nächsten Termine

Yin Yoga

 

Hinweis: Yin Yoga Kurse wird es erst ab April 2023 geben

Veranstaltungsort:

Denkendorf, Gottlieb-Wolfer-Straße 8, 73770 Denkendorf, Deutschland

 

Preis:

Energieausgleich (inkl. MwSt.)

XX,- Euro

 

 

Pebble.png
Yin Yoga Termine

Eine Kakaozeremonie ist kein Ersatz für die klassische Schulmedizin und ersetzt weder einen Arzt noch einen Heilpraktiker.
Es gibt keine Garantie auf „Erfolg“ einer Behandlung.

bottom of page